Wir haben ja aus der Bluse Morsum auch ein Kleid genäht

(das wollte ich schon seit ich die Bluse zum ersten Mal probierte)

 

Vom Ergebnis bin ich sehr begeistert,

daher möchte ich Ihnen die Schnittabänderung zeigen,

die wir vorgenommen haben:

 

Am Vorder- und Rückteil haben wir die Schulter

um 2,5cm schmäler gemacht:

 

An der Seitennaht haben wir 0,5cm weggenommen:

 

Das ganze natürlich auch am Rückteil so eingezeichnet:

 

In das Papier eingeschnitten

und bis zur neuen Nahtzugabe umgeklappt:

(Natürlich kann man auch den Schnitt neu abpausen,

dann muss der Originalschnitt nicht verschnitten werden)

 

Und zum Schluss wird die Verlängerung,

im Verlauf der Seitennaht nach unten hin, eingezeichnet.

Die Verlängerung erfolgt individuell, lieber ein paar Zentimeter zuviel,

damit man sich bei der Anprobe nicht ärgert!

 

Fertig!

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachnähen!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Es ist ja kein richtiger Wasserfallausschnitt,

aber durch die Falten und dem angeschnittenen Beleg

sind die Schulternähte etwas tricky,

daher haben wir für Sie Fotos gemacht:
 

Shirt Flühli

 

So haben wir verarbeitet:

Die Nahtlinien am Vorder- und Rückteil im Bereich der Ecken übertragen.

 

 

Die Abschlusskanten der angeschnittenen Ausschnittbelege versäubern.

 

 

Falten wie im Schnitt angegeben legen und fixieren.

 

 

An der linken, vorderen Schulternaht (Körperseite)

bis Eckpunkt einschneiden

(Scherenzeichen).

 

 

 

Nun kann man den vorderen angeschnittenen Beleg

um die Nahtzugabe nach innen klappen

und die Schulternähte genau bis zum Eckpunkt schließen.

 

 

 

 

 

Im Rückteil ebenfalls bis zum Eckpunkt einschneiden

und nun den Beleg zum Vorderteil klappen.

 

 

 

Jetzt das kleine Nahtstück beim Einschnitt auf die Schulternaht steppen

 

 

Nun kann der Beleg zum Rückteil gekippt werden

und der Halsausschnitt hat eine saubere Eckverarbeitung.

 

 

 

Schulternähte versäubern.

(upps wir haben schon versäubert,

bzw. die Bider erst nach dem Versäubern gemacht :-))

 

 

Seitennähte steppen, die Nahtzugabe einzeln versäubern

und auseinander bügeln.

Saum- und Armausschnitt versäubern,

nach innen bügeln

und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

Fertig!

 

 

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Ich habe ja erwähnt,

dass wir erst, nachdem der Schnitt Shirt Ners schon komplett fertig war,

die Idee hatten,  das Schnittmuster auch aus feiner Webware auszuprobieren.

 

Da wir hier keinen Stoffmix machen wollten,

haben wir die Bluse so zugeschnitten:

 

Das Passenteil am Schulterpunkt trennen,

indem man im rechten Winkel zum Fadenlauf die Trennlinie zieht.

 

 

Nun wird das Passenteil jeweils an das Vorder- bzw. Rückteil gesteckt

(Stepplinien übereinander legen und zusammen stecken)

 

 

Das Vorder- und Rückteil an die Bruchkante stecken.

Nun an den entsandenen Schulternähten die Nahtzugabe von 1,5cm anzeichnen.

 

 

Je nachdem wie tief der Halsausschnitt werden soll,

noch die Blendenteile in den Halsausschnitt stecken.

(Wir haben die Blendenteile weggelassen und das Bündchen angenäht.

so erreicht man ungefähr die Original Ausschnitttiefe.

Beim Ziergummi haben wir ebenfalls die Blende weggelassen,

so ist der Ausschnitt nun tiefer.)

 

Fertig!

 

Das Nähpaket zum Blusenshirt finden Sie hier <klick>

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Nachnähen!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Shirt Eree hat eine aufwendige Faltenpatie am Hals-/Schulterbereich,

eigentlich nicht schwer zu nähen,

aber die Reihenfolge muss stimmen!

 

 

Und wie die Reihenfolge läuft,

zeigen wir Ihnen hier:

 

Wir empfehlen die Schnittteile gut zu markieren, damit die Reihenfolge korrekt eingehalten wird.

 

 

Die Schablonen werden noch nicht zugeschnitten, nur die Halsfalten!

 

 

Alle Halsfalten in der vorderen- bzw. hinteren Mitte markieren und in Umbruch bügeln.

 

 

Nun die Halsfalten mit Hilfe der Schablonen in Form bügeln.

Nach dem Bügeln die Schablonen aufstecken (halbiert) und überstehenden Stoff abschneiden.

 

 

Im Vorderteil den Abnäher und „Anstoß untere Schulterfalte“ markieren.

Anstoßlinie durchheften, damit die Linie auf der rechten Stoffseite zu sehen ist.

 

 

Den Armausschnitt im Vorder- und Rückteil markieren.

 

 

Unteres Schulterfaltenteil am Umbruch einknipsen

und im Umbruch bügeln.

Nun wird das Schulterfaltenteil an die Anstoßlinie (Vorderteil) stecken.

Faltenbreite von 2,5cm abmessen, markieren  und durchsteppen.

Die Nahtzugabe innen zusammen versäubern.

 

 

Das untere Halsfaltenteil auf die Halslinie stecken.

Das „vordere Zwischenteil Hals“ ebenfalls aufstecken und die Naht steppen (4-lagig)(Passzeichen beachten).

Die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach oben bügeln.

 

 

Zweite Schulter- und Halsfalte wie die Erste arbeiten (auch die Reihenfolge einhalten).

 

 

Obere Schulterfalte im Umbruch bügeln und offen an die Schulterkante nähen.

 

 

Im Rückteil die Schulter im Umbruch bügeln.

 

 

Das Vorderteil über die Falte des Rückteils stecken (die Faltenbrüche des Vorder- und Rückteil liegen aufeinander).

Nun die Naht durch alle Lagen steppen.

Die Nahtzugabe auseinander legen (jeweils 2 Lagen)

und dann diese 2 Lagen zusammen  versäubern.

Die Nahtzugabe vorsichtig auseinander bügeln,

dabei darauf achten, dass von rechts die Falten schön liegen.

(zur Verdeutlichung haben wir die obere Nahtzugabe etwas zurückgeschnitten,

das müssen Sie nicht machen!)

 

 

Schulternähte von „vorderer- und hinterer Halsfalte“ schließen,

die Nahtzugabe zurückschneiden (besonders im Eck),

wenden und schön ausbügeln.

 

 

Halsfalte im doppelten an den Halsausschnitt stecken.

 

 

Belege mit dünner Vlieseline (H180) bebügeln.

 

 

Schulternähte der Belege schließen, die Nahtzugabe auseinander bügeln

und die Abschlusskante versäubern.

 

 

Shirt mit dem Beleg verstürzen, die Nahtzugabe zurückschneiden,

den Beleg schmalkantig auf die Nahtzugabe steppen und schön ausbügeln.

An den Schulternähten den Beleg von Hand fixieren.

 

 

Abnäher im Vorderteil steppen und nach unten bügeln.

 

 

Seitennähte bis zum Armausschnitt steppen,

die Nahtzugabe einzeln, im Verlauf mit dem Armausschnitt (auf die Falten achten) versäubern.

Die Nahtzugabe auch im Verlauf mit dem Armausschnitt auseinander bügeln,

bzw. nach innen. Den Armausschnitt feststeppen, auch hierbei auf die Falten achten!

 

 

Saumkante versäubern, nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

 

Fertig!

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

 

Das ist eine neue Kimonovariante,

damit der Ärmel schön schmal gehalten werden kann.

Ein im Keil eingesetzten Unterärmel.

Shirt Allmelo

 

Schon mal genäht?

Nein?

Kein Problem,

wir zeigen Ihnen wie wir ihn verarbeitet haben:

 

Die Einschnittstellen am Vorder- und Rückteil mit dünner Vlieseline (H180) bebügeln.

Die Nahtlinien um die Einschnittstellen deutlich auf den Stoff übertragen.

Ebenso die Nahtlinien auf dem Unterärmel.

 

 

 

An der Einschneidelinie einschneiden.

 

 

Unterärmel an die vordere Ärmelnaht nähen,

so dass die Passzeichen (Sternchen) aufeinander treffen,

dabei wird die Einschnittstelle aufgedreht und bis genau Kreiszeichen gesteppt.

 

 

 

 

 

Den Unterärmel ebenso an die rückwärtige Ärmelnaht nähen

(hier Passzeichen Pünktchen).

 

 

 

Seitennaht bis Kreiszeichen steppen,

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

Nun die Nahtzugabe des Unterärmels zusammen versäubern

und zum Oberärmel bügeln.

 

 

 

 

Oberarmnaht steppen, die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Kragen in Umbruch legen und die rechte, breite Kragenseite wie im Schnitt angegeben einkräuseln.

Rechte Kragenseite über die linke Kragenseite legen, hierbei die Passzeichen beachten.

Kragen einsetzen, dabei in der vorderen Mitte einschneiden,

damit sich die Ecke schön legt.

Die Nahtzugabe zusammen versäubern und zum Shirt bügeln.

Säume versäubern, nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

Fertig!

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Wie versprochen kommt heute das Tutorial zur Kragenverarbeitung.

Pulli Gamby

 

Hier unsere einezelnen Nähschritte:

 

Alle Passzeichen, Umbruchlinien und Nahtlinien

der rechten vorderen und hinteren Passe,

sowie des Innenkragens auf den Stoff übertragen

und die Schnittteile rundum versäubern.

 

 

Umbruchlinien mit Heftfäden markieren,

so dass sie auf der rechten Stoffseite sichtbar sind.

 

 

Am Innenkragen wie im Schnitt angegeben den Abnäher einschneiden

und diesen auch bis Passzeichen steppen.

 

 

 

Die rechte Schulternaht der rechten vorderen- und hinteren Passe bis Passzeichen (1) nähen.

 

 

Innenkragen an der „Kragenbelegnaht“ von Passzeichen (2) bis Passzeichen (1)

an das vordere Passenteil nähen und einschneiden.

Und von Passzeichen (1) bis Passzeichen (2) an das hintere Passenteil nähen (Angaben im Schnitt beachten).

 

 

 

Krägen im Umbruch nach innen legen und stecken.

 

 

 

Die Kragenbelegnaht vom rechten vorderen und hinteren Passenteil

auf die „Stepplinie Kragenbeleg“ des Innenkragen steppen.

 

 

Linke Kragennaht von Passzeichen (2) bis ca. 3cm vor Nahtende schließen.

 

 

Passzeichen „Anstoß Beleg“ auf dem Vorder- und Rückteil markieren.

 

 

Das linke vordere und hintere Passenteil an das Vorder- bzw. Rückteil nähen,

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Das rechte vordere und hintere Passenteil an das Vorder- bzw. Rückteil nähen

(Nahtzeichen im Schnitt beachten),

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Kragenbeleg nach innen einschlagen (Anstoßpunkt beachten)

und auf der Passennaht bis vordere Mitte fixieren.

 

 

Linke Schulternaht schließen, einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Die offenen Nahtenden der Belege von Hand auf den Schulternähten (rechts und links) fixieren.

 

 

Seitennähte schließen, einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Ärmelnähte schließen, Nahtzugaben einzeln versäubern und auseinander bügeln.

Ärmel einsetzen, dabei die obere Ärmelnaht (Passe) erstes nähen

und dann die restliche (untere) Ärmelnaht schließen.

Die Nahtzugabe der oberen Ärmelnaht getrennt versäubern und auseinander bügeln

und die untere, restliche Ärmelnahtzugabe zusammen versäubern.

Saumkanten versäubern, 1,5cm nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

Fertig!

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Diesmal haben wir einen Abnäher mit Kellerfalte in unser Shirt Nieby eingearbeitet,

so bekommt das schlichte Shirt einen Hingucker am Ausschnitt.

Natürlich etwas tricky zu nähen und nur mit Worten schwer zu beschreiben.

Daher haben wir auch hier Bilder zur Ausschnittverarbeitung gemacht.

Und so haben wir unseren Ausschnitt verarbeitet:

 

Nahtlinien des Abnähers und der Falte am Halsausschnitt auf den Stoff übertragen.

 

Schulternähte schließen. Nahtzugaben versäubern und zum Rückteil bügeln.

 

Wie im Schnitt angegeben die Abnäher einschneiden.

 

Halsausschnitt und Kräuselstrecke versäubern.

Den Halsausschnitt 1,5cm nach innen bügeln

und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

 

Faltenlinien mit Stecknadeln markieren

und auf der rechten Stoffseite zur Kellerfalte legen und fixieren.

 

Die Nahtlinien der Abnäher aufeinander legen und steppen,

so dass die Nahtzugabe der Kräuselstrecke übersteht.

 

Kräuselfäden an der Kräuselstrecke einziehen

(mit großer Stichlänge durchsteppen).

 

Nahtzugabe der Abnäher schmal zurückschneiden.

 

Beide Abnähernähte so aufeinanderlegen, dass die Nahtzugabe innen liegt

und die Nähte bis zum Stern (Angabe im Schnitt) aufeinander steppen.

 

Die Kräuselfäden so dicht wie möglich zusammen ziehen,

die Fäden gut verknoten und die Nahtzugabe nach innen,

in den Ausschnitt legen und von Hand gut fixieren.

Der Ausschnitt wäre fertig!

Ich denke das restliche Shirt ist kein Problem!

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Wir haben nicht nur die Anfrage nach dem Kragentutorial bekommen,

nein auch gleich,

ob man die Bluse Servon nicht ebenso aus Strickstoff arbeiten kann.

So konnten wir 2 Fliegen mit einer Klappe…

 

 

Also, aus festeren Strickstoffen wird es ein ganz toller Pullover Servon!

 

Und so haben wir den Kragen verarbeitet:

 

Alle Kragenlinien auf den Stoff übertragen.

 

 

Rechte Schulternaht (von Armausschnitt bis Armausschnitt)

rechts auf rechts zusammen nähen,

die Nahtzugabe schön auseinander bügeln

 

 

und die Passenteile in den Umbruch (siehe Schnitt) legen.

 

 

Angeschnittenen Kragen an der Umlegelinie (siehe Schnitt) nach außen legen

und im Nahtschatten etwas fixieren.

 

 

Damit sich der Kragen nach außen öffnet

wird die linke Schulter auf der Oberseite (von außen sichtbar)

bis genau zur Nahtzugabe vom Armausschnitt gesteppt.

 

Der Kragen wäre somit fertig.

 

Der Rest der Bluse oder des Pullovers lässt sich einfach nähen.

Hier >klick< finden Sie noch das Tutorial für Briefecken

und hier >klick< für den nahtverdeckten Reißversluss.

 

Der Pulli geht ganz fix!

Wir haben bei den Ärmeln die Schlitze weggelassen und die Länge angeglichen.

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Die Bluse Bacilly hat ja keinen Kragen,

sondern eine Blende,

die übereinander läuft.

Wie wir diesen Ausschnitt verarbeitet haben,

zeigen wir heute:

 

Schulternähte schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern

und zum Rückteil bügeln.

 

 

Die Nahtlinie des Ausschnittes auf den Stoff übertragen.

An den Blenden und am Vorderteil die Markierungspunkte einknipsen.

 

 

Die Blenden mit dünner Vliseline (H180) bebügeln

(bei den vorderen Blendenteile also nur die Hälfte).

 

 

Vordere Blende in den Umbruch (rechts auf rechts) legen

und die obere Naht (bei Anstoß Blende) verstürzen

und die Nahtzugabe zurückschneiden.

 

 

Halsausschnitt und vordere Blendenkante bis Passzeichen (Stern) verstürzen

und die Nahtzugabe zurückschneiden.

 

 

Eckpunkte auf den vorderen Blendenteile markieren

und diese so übereinander legen, dass die Eckpunkte aufeinander treffen

und die Blende der rechten Körperseite obenauf liegt.

 

 

Anstoßlinie der vorderen Blende markieren

und die Rückwärtige Blende darüber legen, so dass auf der Anstoßlinie liegt.

 

 

Markierungslinien des Vorderteils auf das übereinander liegenden 

Blendenteil stecken (die Eckpunkte müssen schön treffen).

 

 

Von Eckpunkt zu Eckpunkt steppen.

 

 

Im Vorderteil bis zu den Eckpunkten einschneiden.

 

 

Nun die Blende in den Halsausschnitt nähen

(von Eckpunkt zu Eckpunkt).

Die Nahtzugabe versäubern und zur Bluse bügeln.

 

Die Blende wäre fertig!

 

Ich denke die restliche Bluse ist kein Problem!

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Sie ist super einfach zu nähen,

hat aber durch die Falte im Vorderteil ein absoluter Hingucker!

 

Damit es auf Anhieb gleich klappt,

haben wir für Sie die Falte Schritt für Schritt fotografiert:

 

Nahtlinien der Falte im Vorderteil genau auf den Stoff (linke Seite) übertragen.

 

 

Abnäher im Bruch legen.

 

 

Falte in Pfeilrichtung nach oben legen.

Hierbei auf die richtige Seite achten! Angabe im Schnitt!

 

 

Durchsteppen, auf der durchgezeichneten Linie.

 

 

Fertig!

 

Ich denke die restliche Bluse ist kein Problem!

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email