Shirt Ragusa

Ein Knotenshirt.

Immer hat man den Knoten fast im Kopf und nicht im Shirt…

Da helfen wir gerne mit den Bildern zur Nähbeschreibung gerne weiter:

 

Beim Zuschnitt bitte unbedingt darauf achten,

dass Sie jeweils ein rechtes und ein linkes Vorderteil zuschneiden!

 

Im Vorderteil die Nahtlinien am Einschneideeck (Schere)

und dem Bereich „offen“ auf den Stoff übertragen.

 

 

Vorsichtig die Ecke einschneiden.

 

 

Seiten- und Schulternähte sowie die vordere Mittelnaht

bis zum Markierungszeichen schließen,

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

 

 

Rückwärtiges Bundteil an einer Bundseitennaht schließen

und die Nahtzugabe auseinander bügeln.

 

 

Die Nahtzugabe im Bereich „offen“ mit Stecknadeln markieren

und dann den Markierungspunkt (Stern) auf die gegenüberliegende Seite

(Einschneidemarkierung Stern) legen (links auf links),

fixieren und ca.10 cm steppen.

Hierbei am Einschneidepunkt beachten,

da die Nahtzugabe durch den Einschnitt wegläuft, daher schön auf der Nahtlinie bleiben.

 

 

Nun wird der Bund zweimal umeinander gewickelt.

Der Bund wird im aufeinander gesteppten Bereich an untere Shirtkante gesteckt,

auch hierbei auf die Markierungspunkte und Linien achten.

 

 

Die offene Seitennaht des Bundes schließen,

hierbei darauf achten, dass sich der Bund nicht verdreht.

Nahtzugabe auseinander bügeln.

 

 

Restliche Bundansatznaht schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern

und nach oben bügeln.

 

 

Schulter und vordere Mitte der Halsblende markieren.

An der hinteren Mitte die Naht schließen,

Nahtzugabe auseinander bügeln und die Blende in Umbruch bügeln

 

 

Blende an den Halsausschnitt stecken, dabei die Blende dehnen,

so dass die Markierungspunkte aufeinander treffen.

Die Naht schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und zum Shirt bügeln.

Die Nahtzugabe mit der Zwillingsnadel von rechts feststeppen, damit sich die Nahtzugabe nicht nach außen dreht.

 

 

Armausschnitte 1,5 cm nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

Fertig!

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Eine kleine Tricky-Stelle gibt es beim Top Merselo,

die unterste Falte am Vorderteil,

diese wird nicht im Armloch mitgefasst,

sie hängt frei.

01-268_3

 

Und wie wir das verarbeitet haben,

zeigen wir Bild für Bild:

 

„Umbruch“ Linien und Abnäher auf den Stoff übertragen (linke Stoffseite).

Merselo_3

Merselo_2

Merselo_1

 

 

Umbrüche bügeln, so dass die Umbrüche auf der rechten Stoffseite liegen.

Merselo_4

Merselo_5

 

 

Am Vorderteil wird nun die unterste Falte seitlich am Armausschnitt verstürtzt.

Dafür wird dieser Umbruch nochmals gewendet (linke Stoffseite liegt nach außen)

und der Falteninhalt wird 3,5 cm abgesteppt.

Merselo_6

Merselo_7

 

 

Die Nahtzugabe wird schräg eingeschnitten, damit sich die Falte wenden lässt.

Falte schön ausbügeln.

Merselo_8

 

 

Von rechts wird die Falte bei 3,5cm durchgesteppt (Stepplinie).

Restliche Falten ebenfalls durchsteppen.

Merselo_9

Merselo_10

 

 

Den Einschnitt vorsichtig übereinander legen und mit ein paar Stichen fixieren.

Merselo_11

Merselo_12

Merselo_13

 

 

Abnäher steppen und nach unten bügeln.

Seitennähte schließen, die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

Beleg vorbereiten: Bügeleinlage aufkleben, Seitennähte schließen.

Belege rechts auf rechts auf Vorder- bzw. Rückenteil legen,

am Hals- und Armausschnitt verstürzen

(rechts auf rechts annähen, Nahtzugabe an Rundungen einschneiden und knappkantig unter den Beleg steppen):

jeweils bis ca. 3cm vor die Schulternaht.

Merselo_14

Merselo_15

 

 

Schulternähte schließen, Oberstoff und Beleg separat,

um Stoff rechts auf rechts zu legen evtl. dazu durch die Öffnungen ziehen.

Schulternähte durch den Beleg auf links drehen, noch offene Kanten

(Halsausschnitt und Armausschnitt ) schließen,

wieder auf rechts wenden verstürzte Kanten bügeln.

Saumzugabe doppelt einbügeln und feststeppen.

Merselo_16

Merselo_17

Fertig!

 

01-268_1

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Einige unsrer Blusenärmel haben Schlitze, die im Abnäher enden.

schlitzmitabnaeher_21

Wir zeigen Ihnen, Bild für Bild, wie wir das verarbeitet haben:

 

Nahtlinien und Schlitzzeichen auf den Stoff übertragen und einzwicken.

Den Abnäher noch ein Stück aufschneiden.

schlitzmitabnaeher_1

schlitzmitabnaeher_2

schlitzmitabnaeher_3

schlitzmitabnaeher_4

 

 

Ärmelsaum nach innen umbügeln.

schlitzmitabnaeher_6

schlitzmitabnaeher_7

 

 

Saum nach rechts kippen und beide Schlitzseiten bis Zeichen miteinander verstürzen.

schlitzmitabnaeher_8

schlitzmitabnaeher_9

schlitzmitabnaeher_10

 

 

Abnäher bis zum Schlitzende zunähen, alles schön bügeln.

Die Nähte sollten nicht ganz aufeinandertreffen,

sondern ca. 1mm Abstand haben,

dann wird der Übergang beweglicher

und somit lässt es sich schöner legen.

schlitzmitabnaeher_11

schlitzmitabnaeher_12

schlitzmitabnaeher_13

schlitzmitabnaeher_14

schlitzmitabnaeher_15

schlitzmitabnaeher_16

schlitzmitabnaeher_17

 

 

Restliche Öffnung vom Sauminhalt schließen.

Auch hier sollten die Nähte nicht ganz aufeinander treffen.

schlitzmitabnaeher_18

schlitzmitabnaeher_19

 

 

Fertig!

schlitzmitabnaeher_20

schlitzmitabnaeher_21

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

Dienstags, Donnerstags und Freitags

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

 

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Heute gibt es die Anleitung zu Bluse Muron,

da die Kellerfalte im Ausschnitt mit Blende endet.

01-263_4

Hier zeigen wir Bild für Bild,

wie wir den Ausschnitt und die Ärmelbündchen verarbeitet haben:

 

Markierungszeichen im Vorderteil auf den Stoff übertragen.

Brustabnäher im Vorderteil steppen und nach unten bügeln.

Muron_2

Muron_1

Muron_3

 

 

Kellerfalte bis zum Pfeilzeichen steppen und die Naht auf die vordere Mitte legen.

Muron_4

Muron_5

Muron_6

Muron_7

 

 

Halsblende im Umbruch bügeln und die Nahtlinie auf der linken Stoffseite markieren.

Schulterzeichen einknipsen.

Muron_9

Muron_10

 

 

Blende so in die kurze Naht nähen, dass sich die Blende in der vorderen Mitte genau trifft

und der Falteninhalt mitgefasst wird.

Dabei darauf achten, dass die Eckpunkte genau aufeinander treffen

und nur zwischen den Eckpunkten genäht wird.

Muron_11

Muron_13

Muron_14

 

 

Die Bluse an den Eckpunkten bis kurz vor die Nahtlinie einschneiden,

dabei den Falteninhalt nicht einschneiden.

Muron_15

Muron_16

 

 

Die Blende in den restlichen Halsausschnitt nähen,

dabei an den Einschneidepunkte die Naht aufdrehen und auch hier genau von Eckpunkt zu Eckpunkt steppen.

Falteninhalt NICHT mitfassen.

Die Nahtzugabe versäubern und alles schön ausbügeln.

Muron_17

Muron_18

Muron_19

 

Muron_21

Muron_22

Muron_23

 

 

Seitennähte bis zum Saumzeichen schließen, die Nahtzugabe versäubern,

Saumzugabe im Verlauf mitversäubern

(Je nach Stoff die Saumzugabe auf 1cm zurückschneiden, damit er sich in der Rundung schöner legt)

und auseinander bügeln, dabei den Saum auch im Verlauf hochbügeln.

Saum feststeppen.

Faltenzeichen bzw. Passzeichen am Ärmel und an der Manschette markieren.

Manschetten mit dünner Vlieseline (H180) bebügeln und verstürzen.

Muron_25

Muron_26

 

 

Falte am Ärmel legen und fixieren

.Muron_27

Muron_28

 

 

 

Ärmelnaht schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach hinten bügeln.

Manschette im doppelten an den Ärmelsaum setzen, dabei auf die Passzeichen achten,

da die Manschettenkanten an der Falte liegen. Manschette ansteppen,

die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach oben bügeln.

Muron_29

Muron_30

Muron_31

 

 

Ärmel einsetzen, so dass die Armpunkte aufeinander treffen

und im oberen Kugelbereich eingehalten werden.

Nahtzugabe zusammen versäubern.

Fertig!

 

01-263_6

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Man kann das Kleid ja mit und natürlich auch ohne Gürtel machen.

Aber wir möchten ja nicht, dass es aus Verzweiflung ohne getragen wird.

06-135_1

 

Daher zeigen wir Ihnen Bild für Bild wie wir den Gürtel verschlungen haben:

(wir haben hier eine Gürtelseite, also den vorderen Gürtel, verarbeitet)

 

Passzeichen „Offen“ auf den Stoff übertragen (einzwicken).

Ladaux_1

Ladaux_2

Ladaux_3

 

 

Bundteile an den langen Nahtlinien versäubern.

(upps haben wir bei unseren Bildern vergessen,

Jersey muss ja auch nicht zwingend versäubert werden)

Die Passzeichenlose Seite 1,5cm umbügeln

und mit der Zwillingsnadel (oder normaler Steppstich)  feststeppen.

Ladaux_4

Ladaux_5

 

 

Vorderer- und hinterer Bund (jeweils nur einer!)

in der vorderen- bzw. hinteren Mitte aufeinander legen (Kreiszeichen liegen aufeinander)

und die Naht bis zum Passzeichen „offen lassen“ schließen.

Ladaux_6

Ladaux_7

Ladaux_8

Ladaux_9

 

 

Nun die jeweilige Bundgegenseite durch die Öffnung ziehen,

die Kreispasszeichen aufeinander legen

und die Naht bis zum Passzeichen “ offen lassen“ schließen.

Ladaux_10

Ladaux_11

Ladaux_12

Ladaux_13

Ladaux_14

Ladaux_15

 

 

Seitennähte der Bundteile wie im Schnitt angegeben einkräuseln.

Ladaux_18

Ladaux_19

 

Fertig!

Ladaux_20

 

Nun kann der Bund weiter mit dem Kleid verarbeitet werden.

Der hintere Bund wird ebenso verarbeitet,

dann werden die Bubdteile auf das Vorder- bzw. Rückteil fixiert…

06-135_3

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

Dienstags, Donnerstags und Freitags

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Er ist ganz schön tricky,

schaut man sich das Schnittteil an,

schießen die Fragezeichen nur so aus dem Kopf.

millau_1a

Damit Sie ihn (fast) problemlos nähen können ,

haben wir die Anleitung bebildert:

 

Am Ärmel und am Volant die Nahtlinien mit den kleinen Punkten auf den Stoff übertragen.

Millau_1

Millau_2

Millau_3

Millau_4

Millau_23

 

 

Am Ärmelvolant die Saumkanten alle Einschlag/ Umschlag bügeln

und steppen (Angabe im Schnitt beachten).

(auch die lange Saumseite!)

Millau_5

Millau_6

 

 

Am Volant die Nahtzugabe mit den kleinen Punkten versäubern.

Den Ärmelvolant auf die Ärmellinie rechts auf rechts stecken

(Nahtlinien mit den kleinen Punkten) und diese Naht steppen.

Millau_7

Millau_8

Millau_9

Millau_10

Millau_11

 

 

Den Ärmelvolant nach unten bügeln.

Millau_12

 

 

Den Ärmelvolant auf die Ärmelnaht stecken (Nahtlinie mit den großen Punkten).

Am Ärmelvolant wird in die Ecke bis kurz vor der Nahtlinie eingeschnitten.

Millau_13

Millau_14

Millau_16

 

 

Ärmelvolant so wegklappen, dass die Ärmelnaht geschlossen werden kann.

Naht nähen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach vorne bügeln.

Millau_19

Millau_20

Millau_21

Millau_22

 

 

Nun die lange Nahtkante  vom Volant nach innen rollen,

so dass die „Naht“ Passzeichen aufeinander treffen,

weiter einrollen bis zur eingeschnittenen Ecke (Passzeichen Schere).

 

Millau_24

Millau_25

Millau_26

Millau_27

Millau_28

Millau_29

Millau_30

Millau_31

Millau_32

Millau_33

 

 

Den eingerollten Volant (2-lagig) an den Ärmel steppen,

die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach oben bügeln.

Millau_34

Millau_36

 

So wäre der Spiralärmel fertig!

Millau_37

Millau_38

Millau_39

Millau_40

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

Dienstags, Donnerstags und Freitags

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Am Wochenende erreichte mich ein kleiner Hilferuf:

Wie werden die Ecken schön eckig?

Beuron_2

Melago_2

Das Prinzip der Ecken ist eigentlich immer das Gleiche,

egal ob bei einem angeschnittenen Kragen/ Kapuze,

bei einem eingesetzten Kragen

oder auch bei Teilungsnähten.

Wichtig ist hier auf alle Fälle:

Es kann NICHT mit der Ovi genäht werden!

Wie wir die Ecken nähen zeige ich heute Schritt für Schritt:

 

Die Schnittteile müssen sehr genau ausgeschnitten werden,

liegt das Papier hier nicht exakt am Bruch

verschiebt sich direkt der Eckenwinkel und es wird unsauber.

Markierungspunkte können schon eingezwickt werden.

Ecken_1

Ecken_2

 

 

 

Je nach Stoff bebügeln wir die Ecken (die später eingeschnitten werden) gerne mit Vlieseline.

Ecken_3

 

 

 

Die Nahtlinie wird eingezeichnet, auch hier ist auf exaktes Arbeiten zu achten,

da die Nahtlinie später die Ecke ergibt!

Ecken_7

Ecken_6

 

 

 

Nun wird eine Seite bis zum Eckpunkt rechts auf rechts aufeinander gesteckt.

Das Aufeinandertreffen des Eckpunktes von der anderen Seite kontrollieren.

Ecken_9

Ecken_4

Ecken_10

 

 

 

An der Außenseite (Seitennaht) müssen die Nahtlinien an der Schnittkante aufeinander treffen.

Sonst verschieben sich die Nahtlinien, eine wird zu lang.

Ecken_8

 

 

 

Jetzt wird diese Naht genau bis zum Eckpunkt genäht.

Ecken_11

Ecken_12

 

 

 

Nun kann die Ecke bis kurz vor den Eckpunkt eingeschnitten werden.

ACHTUNG: schneidet man nicht tief genug, bekommt die Ecke meist eine Art Falte,

schneidet man zu tief kann die Ecke ausfransen!

Ecken_13

 

 

 

Die Ecke lässt sich aufdrehen und rüberlegen.

Ecken_14

Ecken_15

 

 

 

Nun wird von der Ecke bis zur Außenkante (Seitennaht) die Nahtlinien wieder aufeinander gesteckt.

Auch hier auf das aufeinandertreffen der Passzeichen achten.

Ecken_17

Ecken_16

 

 

 

Die Nähmaschinennadel muss nun exakt den Eckpunkt treffen.

Die Naht wird gesteppt.

Die Art Falte, die im Nähstück entsteht wird flach nach hinten gelegt.

Ecken_18

Ecken_19

Ecken_21

 

 

 

Die Ecke ist gesteppt und kann gewendet werden.

Ecken_23

Ecken_22

Ecken_24

 

 

 

Je nach dem in welche Richtung die Nahtzugabe gelegt wird,

können die überstehenden Außenecken abgeschnitten werden

Ecken_25

Ecken_26

 

 

 

oder eben die Nahtzugabe legt sich unter das Nähstück

Ecken_27

 

 

 

Sollte sich die Nahtzugabe auf der rechten Stoffseite arg durchdrücken,

kann die unten liegende (verdeckte) Nahtzugabe auf die Hälfte zurück geschnitten werden.

Hierdurch werden die Übergänge weicher

und die Nahtzugabe drücken nicht mehr so stark durch.

Ecken_28

Ecken_29

 

 

Fertig!

Ecken_30

Ecken_31

Wir empfehlen generell eine Ecke immer erst aus den Stoffresten zu üben,

da sich jeder Stoff beim Vernähen unterschiedlich verhält!

 

Und:

In allen Ecken

soll Liebe drin Stecken!

 

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

Dienstags, Donnerstags und Freitags

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Ich wünsche Ihnen einen eckigen Dienstag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Er hat sich ja auch in mein Herz geschlichen,

Pulli Moyaux

und weil es bei ihm etwas drunter und drüber geht,

haben wir ja beim Nähen wieder Bilder gemacht:

01-262_3

Und so haben wir ihn verarbeitet:

 

Die Nahtlinie der Ausschnittkanten

(nur der rechten Körperhälfte!)

mit dünner Vliseline bebügeln.

Moyaux_7

 

 

Schulter- und Seitennähte der beiden Körperhälften schließen,

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

Moyaux_4

 

 

Die Abschlusssaumkanten der einzelnen Teile jeweils „Einschlag/Umschlag“ bügeln.

Moyaux_2

Moyaux_1

 

 

Die Saumecken als Briefecken verarbeiten. Saum bei 2,3cm feststeppen.

Moyaux_22

Moyaux_21

Moyaux_20

Moyaux_19

Moyaux_18

Moyaux_17

Moyaux_16

Moyaux_15

 

 

 

Am Halsausschnitt nun die beiden Körperhälften miteinander verstürzen.

Dazu wird die rechte Körperhälfte Rechts auf Links der linken Körperhälfte gesteckt.

Ausschnitt steppen, die Nahtzugabe zurückschneiden und schön ausbügeln.

Moyaux_13

Moyaux_12

 

Moyaux_10

Moyaux_11

Moyaux_9

 

 

Die kurzen Schulterteile im Nahtschatten fixieren.

Moyaux_8

 

 

Ärmelnähte schließen. Nahtzugaben versäubern und zum rückwärtigen Ärmel bügeln. 

Ärmel einsetzen, so dass die Armpunkte aufeinander treffen

und im oberen Kugelbereich eingehalten werden.

 Nahtzugabe zusammen versäubern. 

Ärmelsaum „Einschlag/Umschlag“ bügeln und bei 2,3cm feststeppen.

 

Fertig!

01-262_3

01-262_2

 

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Sie hat ja auch potential zur festlichen Weihnachtsbluse!

01-259_1

Das Bindeband der Bluse läuft ja nur durch das Vorderteil,

wie wir den Ausschnitt verarbeitet haben,

möchte ich Ihnen heute zeigen:

 

Bindebänder verstürzen und schön ausbügeln.

Ryde_20

Ryde_19

 

 

Vordere Mitte Naht bis zum Schlitzzeichen schließen,

die Nahtzugabe einzeln versäubern und auseinander bügeln.

Ryde_17

Ryde_15

 

 

Den Schlitz mit dem Beleg verstürzen und schön ausbügeln.

Ryde_18

Ryde_16

Ryde_14

Ryde_12

Ryde_11

Ryde_10

 

 

Im Vorderteil den Ausschnitt Einschlag/Umschlag bügeln und feststeppen.

Ryde_9

Ryde_8

 

 

Bindebäder von der vorderen Mitte zur Schulternaht einziehen

und mit Stecknadeln an der Schulternaht fixieren.

Ryde_7

Ryde_6

 

 

Rückwärtiger Beleg mit dünner Vlieseline bebügeln und die Belegkante versäubern.

Ryde_25

Ryde_26

Ryde_24

Ryde_23

Ryde_21

 

 

Schulternaht schließen ( Beleg nicht mitfassen!),

die Nahtzugabe versäubern und nach hinten bügeln.

Beleg in das Halsloch legen und an der Schulternaht die Nahtzugabe einkippen

und mit Handstichen fixieren.

Ryde_5

Ryde_4

Ryde_2

Ryde_1

 

 

Seitennähte schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach hinten bügeln.

Ärmelnaht schließen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und nach hinten bügeln.

Ärmel einsetzen, so dass die Armpunkte aufeinander treffen und im oberen Kugelbereich eingehalten werden.

Nahtzugabe zusammen versäubern.

Den Ärmelsaum Einschlag/Umschlag bügeln und feststeppen.

Den Blusensaum versäubern, 1,5cm nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel feststeppen.

 

Fertig!

 

01-259_3

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns Dienstags, Donnerstags und Freitags unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly, PDF & Email

 

Der eingesetzte Kragen bedeutet ja einschneiden

und das machen wir ganz vorsichtig.

Wann wir wie weit einschneiden zeigen wir hier bei unserer bebilderten Anleitung:

 

Markierungslinien des Krageneinsatzes auf den Stoff übertragen.

Tarb_15

Tarb_16

Tarb_14

 

 

Kragen im Umbruch legen.

Vordere Mitte des Kragen übereinander legen, so dass er beim Tragen von rechts über links liegt.

Hierbei auch darauf achten, dass die Kragenkante nur bis zur Nahtzugabe liegt.

Tarb_13

Tarb_12

 

 

Markierungslinien des Vorderteils auf das übereinander liegenden Kragenteil stecken

(die Eckpunkte müssen schön treffen

Tarb_11

 

Tarb_10

Tarb_9

 

 

Von Eckpunkt zu Eckpunkt steppen.

Tarb_8

 

 

 

Im Vorderteil bis zu den Eckpunkten einschneiden.

Tarb_7

Tarb_6

 

 

Nun den Kragen in den Halsausschnitt nähen (von Eckpunkt zu Eckpunkt). Die Nahtzugabe versäubern und zum Pulli bügeln.

Tarb_5

Tarb_4

Tarb_2

Tarb_1

 

Fertig!

01-255_1

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende an der Nähmaschine!

 

Print Friendly, PDF & Email