Tutorial: Ecken verstürzen

 

Rechtwinkelige Ecken sollen ja auch so sein

und nicht irgendwie.

Manchmal, je nach Stoff ist das etwas schwierig.

Viele schneiden die Ecken schräg ab,

ist manchmal aber gar nicht nötig,

oder sogar nicht empfehlenswert.

Wir haben unsere „Montagspraktikantin“ beobachtet,

wie sie sich beim Nähen des Gürtels Port schwertat,

also zeigten wir ihr unsere Methode.

Sie war begeistert,

nun hoffen wir, dass wir auch Sie begeistern können:

 

 

An der Ecke einen Stich diagonal nähen.

Wichtig ist, dass er schön diagonal sitzt und es auch nur ein Stich ist!

05-53_17

05-53_16

 

 

Die Nahtzugabe schön an der Naht nach hinten falten

und mitdem Zeigefinge und Daumen gut festhalten.

05-53_15

 

 

Die andere Nahtzugabe schön zu sich nach vorne falten,

auch mit dem Zeigefinger und Daumen gut festhalten.

05-53_14

05-53_13

 

 

Nun kann die Ecke herausgedreht werden,

die Finger halten schön die Nahtzugabe fest.

05-53_12

 

 

Der letzte Rest der Ecke liegt noch innen,

in der Ecke hat sich aber die Nahtzugabe durch das festhalten

nicht zu einem Klumpen zusammengeschoben.

05-53_1105-53_12

 

 

Mit einer Stecknadel kann nun in die Nahtlinie eingestochen werden

und so wird die Ecke vorsichtig nach außen gezogen.

05-53_10

05-53_9

 

 

Leicht andämpfen, damit der Stoff sich schön legt und

Fertig!

05-53_8

 

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

 Wir wünschen Ihnen einen ganz winkeligen Tag!

 

Print Friendly