Unsere neuen Schnitte im April

Unser Wunsch diesmal: 
Sonne, einfach mehr Sonne!
Und Röcke mit Shirts , die sich prima miteinander kombinieren lassen.
Und wir wollen sie zu flachen, hohen, sportlichen oder eleganten Schuhen tragen!
Das Ergebnis:
Rock Lorca 04-57
Shirt Inca 01-173
Rock Lagos 04-58
Shirt Roses 01-172

Rock Lugo 04-56

Alle Schnitte sind ab dem 1. April in unserem Shop erhältlich.
Bei Interesse an den hier abgebildeten neuen Frühlingsstoffen einfach uns im Laden unter 0761 29 25 590 anrufen.
Wir wünschen Ihnen schöne, sonnige Osterfeiertage!
Print Friendly

Schnittkorrektur des Ärmels

Da wir ja nun mal nicht alle perfekt in die Maßtabellen passen, und wir oft gefragt werden, wie muss ich das machen wenn…., möchten wir hier eine kleine Serie starten, die Ihnen helfen soll, einfache Schnittkorrekturen selbst durchzuführen.
Wichtig dabei ist es, den Schnitt gut zu vermessen und mit den eigenen Maßen zu vergleichen. Wieviel Sie zugeben oder abnehmen müssen, errechnet sich aus der Differenz zwischen Ihren und den Schnittmaßen. Dabei sollten Sie auch eine kleine Bequemlichkeit einrechnen.
Wir empfehlen die geänderten Schnitte erst anhand eines Probestückes zu testen, dabei sollte aber ein sehr ähnlicher Stoff verwendet werden, wie der des Wunschstoffes. Weitere Änderungen, die sich bei der Anprobe ergeben, können dann nachträglich in den Schnitt noch eingezeichnet werden.
 Wir starten mit einer Ärmelkorrektur:
Mehrweite in den Oberarmbereich zugeben.
1.
Im Papierschnitt werden zuerst 2 Linien eingezeichnet. Eine Senkrechte und eine Waagerechte.
Die senkrechte Linie ist die Änderungslinie, sie muss parallel zum Fadenverlauf laufen und vom Schulterpunkt ausgehen. Die waagerechte Linie muss im rechten Winkel zur senkrechten Linie sein.

2.
Der Ärmel wird zuerst an der senkrechten Linie, bis kurz vor der Kante, eingeschnitten. Dann an der waagerechte Linie auch jeweils bis kurz vor der Kante.

3.
Die beiden oberen Ärmelteile werden nun um die benötigte Mehrweite aufgedreht.

4.
Um die Weite am Saum nicht zu verändern, werden die beiden unteren Ärmelteile wieder an der Unterkante zusammen gelegt.
Die Kanten der waagerecht eingeschnittenen Linie legen sich dabei etwas übereinander. 
Wichtig:
Sie müssen darauf achten, dass es bei beiden Ärmelhälften gleichmäßig ist, sonst verliert der Ärmel seine Form.
Die Kugel kann etwas in der Höhe wieder ausgeglichen werden.

5.
Der Ärmelsaum wird wieder ausgeglichen, in dem man eine Linie von der einen Ärmelnaht zur anderen zieht.

6.
Der Fadenlauf wird in der Mitte der Zugabe neu eingezeichnet.

Sollten Sie einen Zweinahtärmel verändern wollen, ist das Prinzip das gleiche, nur dass der Oberärmel verändert wird und der Unterärmel bleibt.
Gerne helfen wir Ihnen bei weiteren Fragen auch telefonisch unter 0761 29 25 590 weiter.
Wir freuen uns immer wieder über Wünsche und Anregungen, schreiben Sie uns bitte einfach eine Mail.



Print Friendly
,

Schnittmuster – Nähanleitung: Shirt Uppsala – 01-96

In unseren Ostervorbereitungen ist uns unser Shirt Uppsala eingefallen, ein schönes Shirt für die ersten Frühlingstage, weil wir hoffen weiter auf Sonne und Plusgrade.
Shirt Uppsala 01-96
 
Alle Schnittteile laut Schnittlageplan ausschneiden.
 
 
 
 
Obere Vorderteile an unteres Vorderteil nähen, Nahtzugaben versäubern und nach oben bügeln.
 
„Kräuselausschnitt“ von Tunnelanfang bis Tunnelanfang versäubern und bis zur Nahtzugabe einschneiden.
„Kräuselausschnitt“ 1 cm umbügeln, fixieren und feststeppen.
 
 Schulternähte schließen. Nahtzugaben versäubern und zum Rückteil bügeln.
 
Seitennähte schließen. Nahtzugaben versäubern und zum Rückteil bügeln.
 
Ärmelnähte schließen. Nahtzugaben versäubern und zum rückwärtigen Ärmel bügeln.
 
Ärmel einsetzen, so dass die Armpunkte aufeinander treffen und im oberen Kugelbereich eingehalten werden. Nahtzugabe zusammen versäubern.
 
Die Abschlusskante des Ausschnittes, die Saumkante des Shirts sowie den Ärmelsaum 1,5 cm nach innen einschlagen und die Bruchkante mit einem kleinen, schmalen Zick-Zackstich an der Nähmaschine umnähen (eine Nähprobe empfiehlt sich!).
 
Die überstehende Nahtzugabe schmalkantig an der Nahtlinie zurück schneiden.
 
Bindeband in den Tunnel einziehen.
 
Band verknoten und den Knoten in den Tunnel ziehen, damit man ihn nicht mehr sieht.
 
Und weil es so schön war, haben wir Uppsala gleich in 2 Variationen unseres Orginalstoffes genäht: 
 
Uppsala in braun
 
und Uppsala in blau.
 
Material:  95 % Viscose, 5 %  Lycra
 Pflege : Maschinenwäsche bei 30 °
 
Preis pro Meter: 24.50 €

 

BITTE BEACHTEN SIE: die Farben können durch die Auflösung des Bildschirms eventuell nicht naturgetreu wiedergegeben werden.
 
Stoffe bestellen Sie bitte telefonisch bei uns im Ladengeschäft in Freiburg unter 
 0761 29 255 90.
 
Print Friendly

Print Friendly