Schnittmuster – Nähanleitung: Tasche Florac 05-59

 

Heute gibt es die Bildbeschreibung zu unserer Tasche.

Ich bin mir sicher,

da werden einige Sommerbeutel mit zum Eisessen dürfen…

 

NP-05-59

 

Und so sind wir vorgegangen:

 

Den Taschenboden mit fester Schabracke bebügeln,

es kann auch eine Pappeinlage verwendet werden.

Die Belege mit dünner Vlieseline (H180) bebügeln.

TascheFlorac_17

 

 

 

Den Boden und die Beutelteile mit dem Futter belegen

und beides miteinander gut fixieren.

Die Seitennähte des Beutels und der Belege schließen,

die Nahtzugabe zusammen versäubern

und nach rechts bügeln.

TascheFlorac_16

 

 

 

Die Kellerfalte stecken und die Kante mit dem Belegverstürzen.

Die Nahtzugabe unter den Beleg legen und füßchenbreit absteppen.

TascheFlorac_15

TascheFlorac_14

TascheFlorac_10

TascheFlorac_11

 

 

 

Beutel an den Boden steppen, die Nahtzugabe zusammen versäubern

und schön ausbügeln.

TascheFlorac_9

 

 

 

Die Träger verstürzen, wenden und eine dicke Schnur einziehen

(wir haben einen Jerseyrest fest zusammen gerollt

und diesen eingezogen – so sind die Träger im Griff schön weich).

TascheFlorac_8

TascheFlorac_7

TascheFlorac_6

TascheFlorac_5

 

 

 

Träger an die im Schnitt angegebene Position gut festnähen

(von Hand oder mit der Nähmaschine, je nach Trägermaterial).

 

TascheFlorac_3

TascheFlorac_2

 

 

 

Beleg nach innen legen, die Tasche um die Träger legen

und schmalkantig am Träger entlang steppen.

Der Träger liegt nun in der „Falte“ und ist nicht mehr von innen sichtbar.

Den Beleg eventuell von Hand noch fixieren und die Druckknöpfe annähen.

TascheFlorac_4

 

 

Fertig!

NP-05-59_3

NP-05-59_2

NP-05-59_1

 

Sollten Sie noch Fragen haben,

können Sie uns unter

0761 29 25 590

im Laden anrufen.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

 

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag!

 

Print Friendly