,

Schnittmuster – Nähanleitung: Shirt Musca – k-01-10

 
Für die offene Kantenverarbeitung braucht`s keine Overlock oder Covernahtmaschine. Wir haben es mit dem „Overlockstich“ der Nähmaschine genäht. Sie können auch  einen Zierstich oder den normalen Zickzackstich  verwenden.
 
Auf alle Abschlusskanten einem ca. 1,5cm breiten Streifen rechts auf rechts steppen. Wir haben den Streifen längs zugeschnitten, damit er sich schön absetzt.

 
 
Die Schultern so übereinander legen, dass die Schulterpunkte aufeinander treffen und das Rückteil über das Vorderteil läuft. Diesen Bereich innerhalb der Nahtzugabe fixieren.
 
Ärmel in das Armloch stecken, so dass die Markierungspunkte aufeinandertreffen.
Naht steppen, die Nahtzugabe zusammen versäubern und zum Ärmel bügeln.
 
Nun kann die Seitennaht mit der Ärmelnaht im Verlauf geschlossen werden. Nahtzugabe zusammen versäubern und zum Rückteil bügeln.
Am Halsausschnitt den Schnittpunkt mit ein paar Handstichen fixieren, dann liegt der Ausschnitt schön an.
 
Das Shirt kann auch wahlweise mit einer normal abgesteppten Saumkante verarbeitet werden. Dann müsste man an den Saumkanten noch zusätzlich Nahtzugabe für den Umschlag zugeben, diesen versäubern, nach innen bügeln und mit der Zwillingsnadel absteppen.

Der herrliche Ringeljersey ist ein Campan von Hilco, der Fisch, der da von hinten nach vorne schwimmt, kommt von Anja Rieger, gestickt hat ihn Frau Leuchtzeichen für uns.
 
Wir wünschen viel Spaß beim nähen.
 
Print Friendly